Liebe NachbarInnen und Nachbarn in Wickede (Ruhr),
Danke für Ihren Besuch auf meiner Internetseite.



Seit 2014 bin ich
Ihr Bürgermeister.
Gemeinsam wurde viel erreicht

und meistern wir die Corona-Krise.
Ich möchte mit Ihnen dafür sorgen,
dass Wickede (Ruhr) die Gemeinde bleibt,
in der wir uns wohlfühlen und die
ein starker Wirtschaftsstandort mit
besten Zukunftschancen ist.



Dafür setze ich mich ein


 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Wickederinnen und Wickeder,

mit 10 Punkten als Argumenten möchte ich Sie gewinnen, mir das Amt des Bürgermeisters auch für die kommenden fünf Jahre anzuvertrauen.

 

1. Sie haben mir vor sechs Jahren den Wählerauftrag gegeben, als Bürgermeister unsere Gemeinde weiter nach vorne zu bringen: Als Chef der Gemeindeverwaltung und Vorsitzender des Rates. Als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger im Ort. Als Botschafter unserer Gemeinde und als Vertreter unserer Interessen nach außen.

Diese Verantwortung übe ich mit großer Freude aus. Wickede (Ruhr) hat sich an vielen Stellen sichtbar gut weiter entwickelt. Das erkennt man schon auf Luftbildern an den vielen neuen Häusern, die junge Familien heimisch machen.

Für diese Fortschritte haben viele Menschen in Wickede (Ruhr) gesorgt. Ich bin froh, dabei mitzuwirken und die nötigen Entscheidungen für Zukunft und Lebensqualität in der Kommunalpolitik  vorzubereiten und  umzusetzen.


2. Was heißt das konkret?
Für mich bedeutet das insbesondere:
- Die Gefahren durch das Corona-Virus eindämmen durch Pandemieschutz. Die Auswirkungen der Coronakrise auch als Herausforderung der Gemeindepolitik ernst nehmen, auch wenn diese im vollen Umfang erst noch in den kommenden Wochen sichtbar und spürbar sein werden.
- Attraktives Wohnen möglich machen durch passende Planungen und neue Baugebiete, z.B. in der Ortsmitte Am Park (Mannesmann-Brache) und im Echthauser Osterdorf.
- Bestmögliche Bildung und Betreuung in Schulen und Kindertageseinrichtungen unterstützen, insbesondere durch Investitionen in genügend Plätze, ansprechende Gebäude und engagierte MitarbeiterInnen.
- Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Unternehmen bieten durch Begleitung bei Bau- und Erweiterungsvorhaben von Anfang an und kurze Wege ins Rathaus.
- Ein vielfältiges Angebot an sozialen Dienstleistungen unterstützen, z.B. mit unserem Seniorenforum.
- Ansprechende Kulturangebote und Sportmöglichkeiten erhalten bzw. schaffen, wie das 2020 runderneuerte Kunstrasen-Sportfeld Im Ohl - aber auch unser beliebtes Freibad. Dazu zählt auch eine Jugend-Freitzeitanlage mit Bikepark am Freibad und die Boulebahn im Bauer-Park.
- Das grüne Gesicht der Gemeinde entwickeln - auch und gerade für Arten- und Klimaschutz, u.a. mit der von mir angestoßenen Beteiligung am Insektenschutzprojekt
beim Kreis Soest.
- Für neue Arbeit und neue Chancen eintreten: mit interessanten Projekten für unseren Ort, mit Offenheit und Respekt für alle Menschen, die bei uns in Echthausen, Schlückingen, Wickede, Wiehagen und Wimbern zu Hause sind.
- Impulse aus der Bürgerschaft aufgreifen.
- Wichtige Vorhaben, die im 2018 (mit Bürgerbeteiligung) erstellten Zukunftsplan enthalten sind, schrittweise umsetzen für alle Ortsteile.
- Die digitale Gemeindeverwaltung ausbauen: Im Online-Rathaus. Mit aktuellen Infos in den digitalen sozialen Medien.
- Ausgabenplanung und Investitionen mit Augenmaß: Das sichert vertretbare Steuern und Abgaben.

3. Mir liegt am Herzen, die Entscheidungen, die im Rathaus zu treffen sind, und die Kommunalpolitik insgesamt gut zu begründen und zu erklären. Das mache ich bei vielen Anlässen und Gelegenheiten. Bei Vereinen und Unternehmensbesuchen und in einer Vielzahl von Bürgergesprächen und in den Medien.

 

 

4. Ich setze auf Zusammenarbeit. Für wichtige Zukunftsprojekte gelang und gelingt es, bei fünf ganz unterschiedlichen Parteien im Rat  übergreifende Zustimmung zu organisieren:

Für
- die digitale Aufwertung unserer Schulen.
- zusätzliche Plätze in unseren Kindergärten.
- Investitionen in Straßenerneuerung (wie 2020 bei Nordstraße, Kirchstraße und Hövelstraße).
- Kommunale Sportförderung.
- Die nötige Erneuerung des Bürgerhauses.
- Neue Fahrzeuge und Ausrüstung für unsere leistungsstarke Feuerwehr.
- Zusammenarbeit mit unseren Nachbargemeinden, u.a. im EU-Förderprogramm LEADER.

5. Unterschiedliche Interessen und Standpunkte ehrlich und fair zu klären gehört zu meinen Grundsätzen. Die Eröffnung der großen Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Krankenhaus in Wickede-Wimbern bewirkte 2014 bis 2016 große Sorgen und spürbare Probleme. Unser entschiedenes Auftreten als Gemeinde - bis zur gerichtlichen Auseinandersetzung - führte zu einem vernünftigen Kompromiss mit dem Land NRW und gutem Miteinander.

 

6. Lange war Wickede an vielen Stellen krass unterversorgt mit guten Internetverbindungen. 2017 habe ich in Gesprächen den Weg angebahnt, der dann für ein schnelles Internet mit Glasfaser bis ins Haus sorgte. 2021 ist dieser Weg mit der Anbindung Wimberns ganz geschafft. Dieser Sprung nach vorn wurde mit viel Skepsis begleitet. Ich bin überzeugt, die Zusammenarbeit mit einem großen privaten Anbieter war richtig - sonst wäre Echthausen erst 2021 angeschlossen und der Zentralort Wickede gar nicht mit Glasfaser ins Haus erschlossen worden. Die Corona-Krise hat gezeigt, wie unverzichtbar das schnelle Internet ist.

 

7. Weitreichende Weichenstellungen und kleine Aktionen, die in den letzten fünf Jahren erfolgten, sind ein großer Gewinn für unsere Gemeinde. Beispielsweise das Seniorenforum u.a. mit Marktbus, Taschengeldbörse und Repaircafe. Neue Kulturveranstaltungen, der umgestaltete Weihnachtsmarkt oder das Bürgerfest...
Neue Initiativen bilden sich, z.B. im Umweltschutz. Dafür bin ich sehr aufgeschlossen. Das geplante Umweltforum mit Bürgerbeteiligung musste wegen der Coronakrise aufgeschoben werden, soll aber noch folgen. Diese und viele weitere Aktivitäten sorgen für ein lebendiges Wickede (Ruhr).

 

Wir sollten in den Jahren, die vor uns liegen, weiter den Mut haben, Ideen zu erproben und neue Wege zu gehen. Dafür setze ich mich ein. So können wir bewahren, was wesentlich bleibt: Gemeinschaft stiften. Chancen bieten. Zusammen Heimat Zukunft geben.

8. Das möchte ich als Ihr Bürgermeister auch künftig mit voller Kraft anpacken und umsetzen. Das ist für mich Herzenssache. 

Dafür bewerbe ich bei Ihnen um eine weitere Amtszeit. In diese bringe ich meine Erfahrungen im Rathaus ein. Zusätzlich bringe ich Wissen und Verbindungen aus anderen Berufsstationen, insbesondere als langjährige Führungskraft in der Landesverwaltung (u.a. als Abteilungsleiter im NRW-Umweltministerium) und aus dem Ehrenamt ein.

9. Als Familienvater und Mitglied in vielen ehrenamtlich aktiven Organisationen in unserer Gemeinde sowie als Vorstand eines Vereins fühle ich mich gut ,,geerdet" - nicht zuletzt die Lebenswünsche, aber auch Sorgen der älteren Generation sind mir so gut vertraut. Meine persönliche politische Heimat ist die CDU. Hier verbinden mich Werte und Ziele für unser Land besonders eng mit vielen politisch engagierten Menschen  Das heißt natürlich nicht, dass ich mit allem einverstanden bin – aber unterschiedliche Auffassungen sind der Treibstoff einer lebendigen Demokratie.

10. Meine Aufgabe und Arbeit als Bürgermeister übe ich stets und konsequent überparteilich aus. Dazu habe ich mich beim Amtsbeginn mit meinem Amtseid verpflichtet und dies bedeutet für mich auch Gestaltungsfreiheit. Gute Ideen für unsere Gemeinde und zupackende Persönlichkeiten sind immer wertvoll.

 

 

Erfahren, ehrlich, engagiert: So habe ich mich 2014 bei Ihnen beworben. Dem will und werde ich treu bleiben. Ich möchte in den kommenden fünf Jahren - gemeinsam mit Ihnen - dafür arbeiten, dass es in Wickede gut bleibt, auch wenn Zeiten sich und uns ändern.

Dafür bewerbe mich um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme bei dieser Kommunalwahl für den Rat und das Bürgermeisteramt 2020.

Sprechen Sie mich gerne mit Ihren Anregungen für unsere Gemeinde oder mit Ihren Fragen an. Auf unseren Austausch freue ich mich...

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
Martin Michalzik

Stationen und Engagement

 

Geboren wurde ich am 20.04.1961 in Lünen
(mein Vater war damals dort Bergmann).

Seit 1986 bin ich verheiratet mit Martina Michalzik.

Meine Frau ist Berufsschullehrerin. Wir haben
zwei erwachsene Kinder (Lukas und Vera, 30 und 25 Jahre).

Seit 23.6.2014 bin ich Bürgermeister der Gemeinde Wickede (Ruhr).
Ich wurde im ersten Wahlgang direkt gewählt am 25.5.2014 mit 55,9 %
aller abgegeben Stimmen.

Mit dem Bürgermeisteramt verbinden sich weitere Funktionen in Gremien der Sparkasse SoestWerl, im Aufsichtsrat der Gemeindewerke Wickede (Ruhr) und der Kreiswohnungs‐ und Siedlungsgenossenschaft. Ich bin seit 2015 Vorsitzender der LEADER-Region "Börde trifft Ruhr" mit den Kommunen Ense, Fröndenberg, Werl, Welver und Wickede (Ruhr) sowie Sprecher der 28 LEADER-Regionen in Nordrhein-Westfalen. Ich bin stv. Sprecher der Bürgermeister im Kreis Soest und gehöre dem Stiftungsrat der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Bonn an.

Berufs-Stationen bis zum Bürgermeisteramt

  • 2012 ‐ 2014 Leiter der Gruppe Ländlicher Raum im NRW‐Umweltministerium. Zuständig insbesondere für die EU‐Förderung.
  • 2010 ‐ 2012 Leiter des Präsidialbüros im Landtag Nordrhein‐Westfalen.
  • 2005 ‐ 2010 Leiter des Ministerbüros im Ministerium für Umwelt, Natur, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie (ab 2007) Abteilungsleiter für Verbraucherschutz (Verbraucherzentralen, Lebensmittelkontrollen und Veterinärwesen).
  • 1992 ‐ 2005 Leiter des Bildungswerks Dortmund der Konrad‐Adenauer‐Stiftung (KAS) für politische Erwachsenenbildung. Mitwirkung in deutschlandweiten und internationalen Projekten der Stiftung. 2004‐2005 Aufbau und Leitung des KAS-Landesbüros Düsseldorf.
  • 1987 ‐ 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter für regionalpolitische Fragen in Bochum mit dem Schwerpunkt wirtschaftlicher Strukturwandel im Ruhrgebiet.
  • 1991 ‐ 1994 Doktorarbeit über Jugend und Politik in der DDR.
  • 1983 ‐ 1987 Studium in Münster (Erziehungswissenschaften, Soziologie, Psychologie und Geschichte). Abschluss als Diplom-Pädagoge.
  • Ständiger freier Mitarbeiter für eine regionale Tageszeitung. Mitarbeit in der Katholischen Studentengemeinde Münster.
  •  
Sonstiges: Mitglied in zahlreichen Vereinen in Wickede (Ruhr). Vorsitzender des Bürgervereins Wickede (Ruhr) e. V. Mitglied der CDU seit 1987. 1994 ‐ 2005 Mitglied im Wickeder Gemeinderat. Fraktionsgeschäftsführer der CDU-Fraktion. Fraktionsvorsitzender. 1994 - 2004 Vorsitzender des Interkommunalen Kulturausschusses für Musikschule und VHS Werl‐Wickede‐Ense. 1996 ‐ 2012 Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des CDU‐Bezirksverbandes Südwestfalen. Hobbys: Segeln, Reisen, Garten, Musik und Malen.

Fotonachweise

1 Eisenbahnmuseum Bochum: M. Michalzik | 2 Veranstaltung/Pinwand: Andrea Schulte | 3 Familienbild: Lars Frank | 4 Portrait: M. Michalzik

Mein Fragebogen

Lange ehe es Radio und Fernsehen, Quizsendungen und Talkshows gab, war der Fragebogen ein beliebtes Spiel in geselligen Treffs.

Er wird auch heute noch manchmal von Zeitungen verwendet, um Menschen vorzustellen.

Hier sind meine Antworten auf einige der meist gestellten Fragen (Foto: Im Steinbildhauerkurs)

 

Was ist Ihre Lieblingsfarbe?
Blau.

Was sind die ersten Kindheitserinnerungen?
Ferien mit meinen ,,Ersatzgeschwistern" auf dem Bauernhof meines Patenonkels in Endorf im Sauerland. Die langen Güterzüge mit Kohlenwaggons, die man aus der ersten Wohnung unserer Familie in Lünen sehen konnte, wo mein Vater Bergmann war.

Wo möchten Sie leben?
Hier in Wickede – mit vielen Gelegenheiten, die Welt zu entdecken und wieder nach Hause zu kommen.

Was sind Ihre Hobbys?
Unser Garten. Gelegentlich segeln gehen. Musik, verreisen und spannende Bücher lesen.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen besonders?
Aufgeschlossenheit, Ehrlichkeit und mit einem offenen Wort Missverständnisse oder Ärger bereinigen können.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?
Fehler, die aus Begeisterung gemacht werden.

Was halten Sie für Ihre Hauptcharakterzüge?
Interesse an Menschen. Nachdenklichkeit. Und das Streben, gute Lösungen zu finden - auch über Interessenunterschiede hinweg.

Welche eigene Eigenschaft stört Sie am meisten?
Manches zu schnell erledigen zu wollen.

Welche Eigenschaft stört Sie an anderen?
Wenn man schlecht über andere redet oder falsche Absichten unterstellt.

Was schätzen Sie an Ihren Freunden?
Dass sie meine Freunde sind.

Was bewundern Sie an Ihrer Frau?
Dass sie mich liebt, ihre Umsicht und ihre Aufmerksamkeit für Andere.

Was wünschen Sie Ihren Kindern?
Eine große Liebe fürs Leben und Zuversicht.

Was verabscheuen Sie am meisten?
Krieg und jede vorsätzliche Grausamkeit.

Was hat Sie zuletzt besonders beeindruckt?
Die Hochzeit unseres Sohnes Lukas mit seiner Frau Fah in Thailand.

Ihre Helden/Heldinnen in der Geschichte oder Gegenwart?
Das sind Helferinnen und Helfer in Kriegs- und Krisengebieten, wie jetzt aktuell in Syrien oder im Libanon.
Pflegekräfte und Ärzte, gerade jetzt in Corona-Zentren. Auch Sozialarbeiter in Elendsvierteln.

Mit welcher Person würden Sie gerne einmal einen Tag tauschen?
Mit dem Fotografen des Weißen Hauses.

Ihre  Lieblingstiere?
Mir gefällt der Eisvogel gut. Er ist ja auch in Wickede zu Hause.

Ihr liebstes Reiseziel?
Alle Landschaften mit Wasser und Sonne.

Welche Gaben würden Sie gerne besitzen?
Handwerkliche Begabung.

Welche starken Seiten hat Wickede?
DieLandschaft mit Wald und Wasser im Ruhrtal.
Wohnqualität mit Blicken ins Grüne und guter Versorgung im Ort.
Viele wirklich gut aufgestellte Betriebe.
Glasfaser-Internet bis ins Haus. Großes Wir-Gefühl in Vereinen.
Super Lage: Ländliches Umfeld und Nähe zu Großstädten.
30 Minuten ins Allee-Center oder zum Westfalenstadion, 30 Minuten an den Möhnesee oder ins Felsenmeer...

Was soll Wickede bis 2025 neu erreichen?
Ich wünsche mir ein als Freizeitort attraktives Ruhrufer zwischen Trommelwehr und der Grenze zu Fröndenberg, wenn bald die zweite Etappe der Renaturierung der Ruhr erfolgt. Mir ist wichtig, Wohnungswünsche zu erfüllen: Mit dem Neubaugebiet Ostenfeld und einem Wohnquartier   auf dem alten Mannesmanngelände. Ich finde jetzt eine Modernisierung unserer Grundschulen richtig. Außerdem steht an, nach der Inventur aller Straßen weitere Pakete für die Deckensanierung ohne Anliegerbeiträge zu schnüren.

Und ich möchte viele Projekte aus dem 2018 beschlossenen Zukunftsplan umzusetzen, der ist ein guter Kompass auch für eine nachhaltige, umweltbewusste Gemeinde.

Welche Ziele verbinden Sie damit?
Dass wir unsere hohe Lebensqualität bewahren und stärken.
Wickede (Ruhr) soll ein starker Industriestandort bleiben.
Mir ist drittens wichtig, den sozialen Zusammenhalt zu fördern.

Was braucht gute Politik?
Den Mut, zwischen Alternativen zu entscheiden. Das Bewusstsein, nicht jeden Wunsch erfüllen zu können. Außerdem viel Geduld, Fairness im Umgang miteinander und dass auch leise Stimmen aus der Bevölkerung wahrgenommen werden.

Ihr Motto?
Optimistisch bleiben.

Aktuelles


Wickede und die Region profitieren von Europa: LEADER-Bilanz nach fünf Jahren


Johannes Langschmidt - Vorsitzender des Zirkusvereins - lässt die Jonglier-Kegel tanzen: Rund 70.000 Euro bedeutet der Förderbescheid, den ich ihm für den Kinder- und Jugendzirkus San Pedro Piccolino in Werl überreichte. Dafür wird die große Probehalle modern und brandschutzsicher gemacht. Rund 65.000 bekommen die Wimberner Schützen aus dem EU-Programm. Wickede ist mit dabei. Über 110.000 € gehen schon jetzt direkt in unsere Gemeinde. Außerdem profitieren wir von weiteren Projekten, die gemeindeübergreifend stattfinden. Wir haben als Teil der LEADER- Region Börde tirfft Ruhr auch die Chance, Geld aus dem Regionalbudget des Bundes für Projekte im ländlichen Raum zu bekommen. 7000 gehen 2020 an den Freibadförderverein Wickede (Ruhr). und 19.000 Euro für die Gemeinde für Spielgeräte gibt es 2020 aus dem Regionalbudget. Mit LEADER macht Wickede (Ruhr) erstmals bei einem großen EU-Projekt mit. Ich finde, das ist für eine Gemeinde wichtig, deren Wirtschaft international aktiv ist. Die kommunalen Zahlungen für das gemeinsame Büro, das über Fördermöglichkeiten – übrigens auch jenseits von LEADER – informiert liegt für uns sdeit 2015 zusammen bei rund 35.000 Euro, inklusive Internetauftritt. Rund 13.000 Euro kommen fürs Wickeder Radverkehrskonzept und Lichtprojekt am Trommelwehr dazu. Die Fördersumme auf alles ist jeweils doppelt so hoch.  Hier liegt die Eigenbeteiligung bei 20 Prozent der Fördersumme.

Folgende regionsweite LEADER-Projekte sind für uns bedeutsam: Umweltprojekt ,,Südwestfalens blühende Vielfalt“ erhalten (28.000 Euro Förderung); eine Radtourismusroute durch die Region mit Stationen zum Schwerpunkt Landwirtschaft (103.000 Euro Förderung); Zertifizierungsprojekte für Radwege im ganzen Kreis Soest (12.000 Euro Förderung); unser regionales Einzelhandelsprojekt Wertgutschein (43.000 Euro Förderung); die Sportstudie für die Region (43.000 Förderung) und die angesprochene Jugendmusik-Werkstatt (11.000 Euro Förderung). Der kommunale Eigenanteil von 1/3 der Kosten für das alles liegt also bei rund 80.000 Euro und wird unter den fünf beteiligten Städten und Gemeinden aufgeteilt.




 
Sonntag, 24.5.2020
 
Zum Gebet anlässlich des islamischen Feiertags Id-al-Fitr, der das Ende des Fastenmonats Ramadan bedeutet, kamen am Sonntagmorgen um 6 Uhr rund 80 Gläubige in der Gerkensporthalle zusammen. Dazu übermittelte ich die guten Wünsche der Gemeinde.
 
Um in großer Zahl trotz der Corona-Abstandsbestimmungen miteinander beten zu können, stellte die Gemeinde Wickede (Ruhr) die Halle bereit, da das Bürgerhaus bereits durch die Ausrüstung für die Blutspendetermine am Freitag und diesen Montag belegt war. Die Organisation lag in den Händen des Europäisch-Anatolischen Kulturvereins Wickede (Ruhr) unter Leitung von Ugur Ayverdi (li.). Das dreitägige Fastenbrechfest steht ganz im Zeichen der Familie. Weil es viele Süßigkeiten gibt, wird das dreitägige Fest in der türkischen Tradition auch "Zuckerfest" genannt. Foto: Kulturverein


 
Mittwoch, 13.5.2020
 
Wickede investiert: Hier sind es über 300.000 Euro, um für Training und Meisterschaftsspiele der Kinder, Jugend, Damen- und Herrenmannschaften der TuS Wickede beste Voraussetzungen mit einem neuen Kunstrasenbelag und LED-Flutlicht (energiesparend) zu schaffen.


Montag, 11.5.2020

Jetzt ist es amtlich: 3,144.000 Euro Förderung vom Land NRW gibt es für die nötige Modernisierung unseres Bürgerhauses. Im September habe ich – nach Beratung im Rat - den entsprechenden Antrag an die Bezirksregierung Arnsberg geschickt. Im März hat Städtebauministerin Scharrenbach zugestimmt. Jetzt kam der offizielle ,,Bewilligungsbescheid“ vom Regierungspräsidenten. Was mit dem Geld zu tun, darüber informiert ein kurzes Video auf der Social-Media-Seite der Gemeinde. youtu.be/qhHF0L94_MU



martin.michalzik@gmx.de

0173 2854864

Rissenkamp 28a, 58739 Wickede (Ruhr)

Kontakt

Ich freue mich von Ihnen zu hören! Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail und ich werde mich so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Bitte bestätigen Sie die Einwilligungserklärung.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Martin Michalzik, Rissenkamp 28a in 58739 Wickede (Ruhr), gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
Zum Anfang