Dem Flugplatz Arnsberg-Menden stattete kürzlich die CDU Wickede (Ruhr) einen Besuch ab. Fachkundige Informationen erhielten die Teilnehmer von OBO-Mitarbeiter Hermann Josef Schwickert, der selbst ebenfalls Pilot ist.

So investierte die Unternehmensgruppe OBO-Bettermann als Eigentümerin in den letzten Jahren beträchtliche Summen in den Standort. Zwischen 8000 und 11000 Starts und Landungen verzeichnet der hiesige Regionalflugplatz pro Jahr. Sogar grenzüberschreitender Flugverkehr ist auf dem Gelände südlich von Echthausen möglich. So nimmt auch der Werksverkehr von Unternehmen der Umgebung einen besonderen Stellenwert ein. Der Hangar beherbergt so manchen Firmenflieger aber auch private Maschinen. Während die Wickeder Union dem Vortrag lauschte, landete zeitgleich zufällig Friedrich Merz auf dem Rollfeld und begrüßte die heimischen Kollegen anschließend im Restaurant JU52 des Flugplatzes. Der Besuch des Towers mit einem Blick auf die abendlich beleuchtete Landebahn rundete die Visite der Wickeder CDU-Politiker ab. Wer im übrigen noch auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenk ist, kann neben Rundflügen auch eine Stunde im Flugsimulator buchen. In einem realistisch ausgestatteten Cockpit können zahlreiche Flugrouten zu original Flugplätzen weltweit abgerufen werden. Unter fachkundiger Anleitung kann somit jeder einmal "Pilot" eines großen Flugzeuges sein.