Neuigkeiten
28.04.2018, 11:39 Uhr
CDU übergibt Gelder für weiteren Defibrillator
Besonderer Dank an den türkischen Kulturverein
Defibrillatoren können Leben retten. Im Fall eines plötzlichen Herzstillstands sind auch medizinische Laien in der Lage, unverzüglich die nötige Hilfe zu retten und damit Dauerschäden oder gar den Tod zu vermeiden. Entsprechende Geräte überall da, wo sich Menschen treffen sind daher sinnvoll. Dies nahm die CDU 2017 zum Anlass zu sammeln, um das „Defi“-Netz in Wickede dichter zu knüpfen. Das geschah unter anderem auch beim Startschuss zur traditionellen CDU-Radtour.
Geldübergabe an die Gemeinde zum Erwerb eines Defibrilators in der Sekundarschule (von links): Ugur Ayverdi, CDU-Vorsitzender Thomas Fabri, Fuat Oguz, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik, Bünyamin Balaban und Cemil Altinisık.

Insgesamt kamen so 750 Euro zusammen. CDU-Chef Thomas Fabri: „Ein besonderer Dank geht hierbei an den türkischen Kulturverein, der innerhalb seiner Mitglieder sammelte und schließlich die Summe von 333 Euro beisteuern konnte.“ Beide Organisationen übergaben die Summe nun an Bürgermeister Dr. Michalzik.

Damit verbanden sie die Bitte, rasch dafür zu sorgen, dass nun ein Defibrillator in der Sekundarschule angebracht werden kann. In diesem öffentlichen Gebäude mit seinem Veranstaltungs- Forum fehlte noch ein solches Gerät. Zugleich sprachen die Vorstandsmitglieder des Kulturvereins auch im Rathaus eine herzliche Einladung zum nächsten großen Kulturfest, das sie am 10. Mai erneut auf dem Sportplatz an der Sekundarschule – neben der Sporthalle – ausrichten werden. Bereits jetzt würden die Vorbereitungen für die vielen landsmannschaftlichen Spezialitäten beginnen und auch für ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm sei wieder gesorgt.

Text und Foto: Soester Anzeiger vom 28.04.2018